Podcast interview: 6 Fragen an Cynthia Fridsma

Home Bücher In Bearbeitung Bibliothek Biographie Interview Wahre Geschichten Buch-Trailer Music Aktuelle Nachrichten
6 Fragen an Cynthia Fridsma




6 Fragen an Cynthia Fridsma


Woher hattest du die Idee für dein neuestes Buch? 


Ich muss zugeben, dass ich ein großer Fan der Buffy die Vampirjägerin bin, aber ich frage mich, wie es wäre, wenn die Vampirjägerin tatsächlich ein 263 Jahre alter Vampir wäre. Und was wäre, wenn Vampire tagsüber einfach nur laufen könnten, ohne zu funkeln, und heilige Gegenstände Vampire nicht töten könnten? Und warum sollte ein Vampir nicht moderne Waffen benutzen, um das Böse zu bekämpfen? Und wenn sie das Böse bekämpfen, warum sollten sie dann nicht mit einer Anti-Terror-Einheit zusammenarbeiten? Diese Fragen führten zu meinem ersten Roman.  

Wie wirst du zum Schreiben inspiriert?  


Ich habe mich zum Teil durch die Nachrichten und durch das, was ich auf der Straße sehe, inspirieren lassen. Wenn ich denke, dass es eine interessante Geschichte ist, dann recherchiere ich und fange an, darüber zu schreiben. 

Woran arbeitest du derzeit?  


Im Moment arbeite ich an meinem zweiten Roman, Die schwarze Witwe. Dies ist eine Fortsetzung meines ersten Romans und beginnt am 15. April 2013 in Boston während des schrecklichen Terroranschlags auf den Boston-Marathon. Ich sah die Nachrichtensendung und musste kotzen. Ich verstehe nicht, warum Verrückte/Terroristen unschuldigen Zuschauern so schreckliche Dinge antun. 

Was ist dein Rat für angehende Schriftsteller? 


Ich würde sagen, gib niemals auf. Fang an zu schreiben, was dir in den Sinn kommt, lies es zurück. Lösche und bearbeite deine Geschichte. Lass sie anderen vorlesen und höre auf ihre Ratschläge. Sei offen für Kritiker. 

Was ist das Beste daran, ein Schriftsteller zu sein? 


Du kannst deine eigene Welt erschaffen, deine Gedanken in Worte fassen und sie mit anderen Menschen teilen. 

Wie gehst du mit einer Schreibblockade um? 


Ich höre einfach auf zu versuchen, zu schreiben. Ich nehme meine Gitarre und spiele eine Weile, oder ich gehe spazieren. Nachdem ich einen frischen Geist habe, lese ich, was ich bisher geschrieben habe, und dann schossen mir die Worte in den Kopf, um ein neues Kapitel zu schreiben oder die Geschichte zu beenden.